Februar 2020 - Beginn der Umbauarbeiten im Gebäude G7 der Tectrion GmbH - Chempark Leverkusen

 

Das Büro- und Werkstattgebäude G7 aus dem Jahr 1950 wird an geänderte Anforderungen für neue Nutzungen im Bereich der Fertigungswerkstätten und Büros angepaßt und wurde im Jahr 2020 unter laufendem Betrieb abschnittsweise umgebaut. Die Konsolidierung diverser Werkstätten und zusätzlicher Büros im Gebäude G 7, einhergehend mit der Räumung der Gebäude B 311 sowie B 104 erforderte neue und innovative Konzepte für das Zusammenspiel sehr unterschiedlicher Nutzungen innerhalb eines Gebäudes. Besondere Beachtung finden diverse Maßnahmen zum Brandschutz in Bezug auf Nutzungsänderungen. Bei den geplanten Lüftungsanlagen war die Absaugung der Räume, Arbeitsplätze und Digestorien mit Lösemitteln, Gefahrstoffen und Stäuben bei der Überbrückung von Brandabschnitten eine besondere Herausforderung. Ein Duroplast- sowie ein Thermoplastraum wurden geplant. Für die Aufstellung von diversen Maschinen wie Schlagscheren, Pressen, Drehmaschinen mit Gewichten bis zu 15 t auch in den oberen Gebäudeetagen waren statische Nachweise erforderlich. 

 

Grundfläche: 22.000 m2  ∣  Umbauter Raum: 670.000 m3 

 

 HonakArchitekten

 

 

Diplom - Ingenieur Architekt

 Diplom Wirtschaftsingenieur 

MBA - Business & Administration

 

Friedhofsweg 13   50259  Pulheim                     0163 280 88 18   02234 4351772 info@honakarchitekten.de